Energieberatung & Energiesparkonzepte
... für Wohngebäude und Gewerbeobjekte


Baubegleitung

 

Ziel der Baubegleitung

Die Einbeziehung eines erfahrenen Sachverständigen (Energieberater, Fachplaner oder Architekt) bei der Vorbereitung, Planung und Durchführung von Sanierungsmaßnahmen ist die Grundlage für eine optimale Umsetzung des Sanierungskonzeptes.

Wird eine Sanierung zum KfW- Effizienzhaus durchgeführt, ist nach Fertigstellung der Maßnahmen der angestrebte energetische Standard durch den Sachverständigen zu bestätigen. Die Baubegleitung garantiert Ihnen das Erreichen des beantragten energetischen Niveaus.

 

Qualifizierte Baubegleitung/ KfW- Sonderförderung

Wer eine geförderte Sanierung zum KfW-Effizienzhaus im Rahmen des Programms Energieeffizient Sanieren in der Kredit- oder Zuschussvariante (oder eine Kombination von mindestens 2 Einzelmaßnahmen) durch einen externen Sachverständigen begleiten lässt, kann für die dafür anfallenden Kosten zusätzlich den Zuschuss für Baubegleitung beantragen.
Nachfolgende Leistungen sind im Rahmen der Baubetreung mindestens zu erbringen:

  • Bei Einbau/ Erneuerung einer Heizungsanlage: Auslegung des Heizsystem (Vorgabe der Parameter für Heizungsbauer in Übereinstimmung mit dem Energiebedarf, Vergleich der Heizungsalternativen unter Energiesparaspekten und Beratung bei der Wahl des Heizungssystems)
  • Bei Einbau/ Erneuerung einer Lüftungsanlage: Erstellung eines Luftdichtheitskonzeptes
  • Unterstützung bei der Angebotsauswertung
  • Mindestens eine Baustellenbegehung vor Ausführung der Putzarbeiten bzw. vor Verschließen eventueller Bekleidungen
  • Kontrolle, Beratung und ggf. Begleitung bei Übergabe der Haustechnik mit ergänzender technischer Einweisung in die Haus- und Regelungstechnik (energiesparendes Nutzerverhalten etc.)

Neben den oben aufgeführten Mindestanforderungen an eine Baubegleitung sind weitere Leistungen durch den Sachverständigen förderbar- zum Beispiel:

  • Erstellung eines Protokolls zur hydraulischen Einregulierung der Heizung
  • Durchführung eines hydraulischen Abgleichs bei Nichterneuerung der Heizung
  • Thermische Solarsimulation
  • Erfolgsüberprüfung/ Bestätigung des erreichten energetische Niveaus (z.B. KfW-Effizienzhaus)
 

Zuschuss für Baubegleitung

Zuschuss von 50 % der für die Baubegleitung entstehenden Kosten, maximal jedoch 4.000 € pro Antragsteller und Investitionsvorhaben.
Ein Zuschuss für Baubegleitungen kann ab 300,- € beantragt werden.

Hinweis:

Kosten für eine umfassende Energieberatung können zusätzlich im Rahmen des Förderprogramms Vor-Ort-Beratung vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) separat gefördert werden.

 


Flyer |Kontakt | Links | Impressum       © 2001-2008 comnitec.de
k: